Eine klassische Quellenstelle zur Mehrsprachigkeit auf dem WFK

Ich möchte heute kurz eine Quellenstelle zitieren, auf die zuerst Guido Braun hingewiesen hat [1], und die als Illustration für die aktive und fast „babylonisch“ anmutende Mehrsprachigkeit auf dem Westfälischen Friedenskongress nachgerade klassischen Rang beanspruchen kann. Sie findet sich im Diarium Volmar, APW III C 2/1, Eintrag zum 8. 11. 1643, S. 19, Z. 5-11. Dort ist zu lesen Eine klassische Quellenstelle zur Mehrsprachigkeit auf dem WFK weiterlesen